Osteopathie

pränatal

Schwangerschaft


Die Schwangerschaft stellt eine besondere Herausforderung für den weiblichen Organismus dar. Hormonelle Umstellungen führen zu einer vermehrten Mobilität der Gelenk- und Bandstrukturen, v.a. im Beckenbereich. Dies erleichtert die bevorstehende Geburt, führt aber auch häufig zu Beschwerden der Mutter in diesem Bereich. Auch die Gewichtszunahme bedeutet eine vermehrte Belastung des Halte- und Bewegungsapparats. Die Statik des Körpers verändert sich und führt nicht selten zu Schmerzen. Andererseits nimmt das wachsende Kind im Laufe der Schwangerschaft  immer mehr Raum im Mutterleib ein. Dadurch erhöht sich der Druck auf  Nachbarstrukturen, wie Organe, Blutgefäße, Lymphbahnen und den Beckenboden, was zu zahlreichen Beschwerden wie Sodbrennen, Magenbeschwerden, Atemnot, Blasenproblemen usw. führen kann.

 

Die durch die Schwangerschaft bedingten Umstellungen können sich in den verschiedenen Bereichen des Körpers bemerkbar machen. Das Becken spielt hierbei eine zentrale Rolle. Eine osteopathische Behandlung kann eine deutliche Erleichterung schaffen. Dysfunktionen können aufgehoben und Narbenzüge von früheren Operationen oder Entzündungen gelöst werden. Dies führt zu eine gute Durchblutung der Gebärmutter, sowie zu einem ausgeglichen vegetatives Nervensystem.

 

Durch das Lösen von Blockaden wird dem ungeborenen Kind eine möglichst gute Umgebung für seine Entwicklung und eine bestmögliche Voraussetzungen für eine komplikationslose Entbindung geschaffen.

Anwendungsbereiche pränataler Osteopathie

  • Übelkeit, Sodbrennen
  • Kopf-Nacken-Rückenschmerzen, Ischiasbeschwerden
  • Verspannungen der Muskulatur
  • Restless Legs Syndrom (RLS)
  • Inkontinenz
  • Kurzatmigkeit 
  • Müdigkeit
  • Kreislaufprobleme
  • Narbenbehandlung
  • Geburtsvorbereitende Maßnahmen um den Durchtritt des Babys durch das Becken zu erleichtern (v.a. Mobilisierung des Beckens mit seinen Muskel und Bandstrukturen mit besonderem Augenmerk auf den Beckenboden und das Zwerchfell)

Ziele der osteopathischen Behandlung

  • optimale Anpassung des Körpers auf schwangerschaftsbedingte Veränderungen und die Geburt
  • Aufhebung von Bewegungseinschränkungen des Beckengürtels
  • Mobilisierung des Steißbeins
  • Entspannung des Psoasmuskels, als wichtiger "Begleiter" bei der Geburt
  • Verminderung der Kompression von Organen und Gefäßen
  • die funktionelle Versorgung von  Blase, Darm und Schließmuskeln günstig zu beeinflussen
  • Verbesserung der Durchblutung von Mutter und Kind
  • Verbesserung des venösen Rückfluss und Entstauung von Wassereinlagerungen im Körper der Mutter


Meine Kolumne

Inhalte und Bilder  sind urheberrechtlich geschützt. Nutzung jeglicher Art nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung.

 

Natürlich Schwanger | Osteopathie & Prävention | HP Britta Zurbel 

Büro- und Praxenhaus  |  Weydingerstr. 14  | 10178 Berlin -Mitte (Rosa Luxemburg Platz) | fon +49 (0)30 -214 63753

 

E-Mail: info@natuerlich-schwanger.eu

Es gelten die Reglungen der  EU - Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Datenschutz

Social Media

Zertifiziertes Mitglied im 

Verband Freier Osteopathen

Krankenkassenzulassung